Senden, 26.06.2020

Liebe Gemeinde,

es gibt weitere Lockerungen im Gottesdienstbesuch. Seit Montag, 22.6.20 hat die Bayerische Staatsregierung erlassen, dass das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes während des Gottesdienstes unterlassen werden kann. Sie müssen aber weiterhin beim Betreten und Verlassen der Kirche sowie beim Kommuniongang die Maske tragen und der Gemeindegesang deshalb etwas reduzierter ausfallen.

Außerdem wurde die Abstandsregelung von 2m auf 1,50 m verkürzt. Das bedeutet, dass wir mehr Gottesdienstteilnehmer in unseren Kirchen aufnehmen können.

Eine Anmeldung zu den Sonntagsgottesdiensten ist ebenfalls nicht mehr notwendig. Allerdings müssen weiterhin zu Dokumentationszwecken Namenslisten geführt werden um eine etwaige Infektionskette nachvollziehen zu können.

Bitte haben Sie dafür Verständnis, dass es vorkommen kann, dass Ihnen aufgrund einer „vollbesetzten“ Kirche der Zutritt verwehrt wird und halten Sie sich an die Weisungen der Ordner.

Ich freue mich über diese Lockerungen und darüber, dass die Kirchen jetzt wieder voller sein dürfen und dass wir uns wieder ohne Maske begegnen dürfen.

Herzliche Grüße

Ihr Pfarrer
Waldemar Obrebski

Diese Website verwendet Cookies.
Cookies werden zur Benutzerführung und Webanalyse verwendet und helfen dabei, diese Webseite zu verbessern. Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit unserer Cookie-Police einverstanden.
Mehr Infos